Unsere Allgemeine Geschäftsbedingungen kurz AGB genannt. 

A- Geltungsbereich: 

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen abgekürzt (AGB) gelten für alle Verträge von der Pension zur Krone (nachfolgend „ Pension zur Krone“) mit dem Vertragspartner der Pension zur Krone (nachfolgend „Gast“) genannt über die mietweise,  überlassung von Gästezimmer zur Beherbergung sowie alle für den Gast zu erbringenden weiteren Leistungen und Lieferungen durch den Gastaufnahmevertrag.

B- Rücktritt des Kunden/Nichtinanspruch genommene Leistungen vom Gasthof Krone:

1.) Ein Rücktritt des Gastes von dem mit der Pension zur Krone geschlossenen Vertrag ist nur möglich, wenn ein Rücktrittsrecht im Vertrag ausdrücklich vereinbart wurde, ein gesetzliches Rücktrittsrecht besteht oder wenn die Pension zur Krone der Vertragsaufhebung ausdrücklich zustimmt. Es kommt ein Beherbergungsvertrag auch im wesentlichen Gastaufnahmevertrag im Sinne § 535 BGB zustande. Die Vereinbarung eines Rücktrittsrechtes sowie die etwaige Zustimmung zu einer Vertragsaufhebung sollen jeweils in Textform schriftlich erfolgen.

2.) Wurde ein Termin für die kostenfreie Ausübung des Rücktrittsrechtes vereinbart, kann der Gast bis dahin vom Vertrag zurücktreten, ohne Zahlungs- oder Schadensersatzansprüche von der Pension zur Krone auszulösen. Das Rücktrittsrecht des Gastes erlischt, wenn er es nicht bis zum vereinbarten Termin gegenüber der Pension zur Krone in Textform schriftlich ausübt.

3.) Ist ein Rücktrittsrecht nicht vereinbart oder bereits erloschen, besteht auch kein gesetzliches Rücktrittsrecht und stimmt die Pension zur Krone einer Vertragsaufhebung nicht zu, behält die Pension zur Krone den Anspruch auf die vereinbarte Vergütung trotz Nichtinanspruchnahme der Leistung. Der Gast ist in diesem Fall verpflichtet, mindestens 80% des vertraglich vereinbarten Preises für Übernachtung mit oder ohne Frühstück sowie für Pauschal-Arrangements mit Fremddienstleistungen, 70% für Halbpensions- und 60% für Vollpensions- Arrangements zu zahlen. Dieser Schadenersatzanspruch tritt auch bei vorzeitiger Abreise in kraft.

4.) Ferner ist die Pension zur Krone berechtigt, gebuchte oder zugesagte Zimmer abzulehnen oder zu stornieren auch wenn diese schon bezahlt wurden ohne dass der Kunde Schadenersatzansprüche gegenüber der Pension zur Krone geltend machen kann. Dazu wird der Rechnungsbetrag dem Kunden wieder zurückerstattet.

C- Preise, Leistungen, Leistungen von Partnern, Zahlung: 

1.) Die vereinbarten Preise verstehen sich einschließlich der zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses geltenden Steuern und zuzüglich der lokalen Abgaben die nach dem jeweiligen Kommunalrecht vom Gast geschuldet sind, wie zum beispiel Tourismusabgabe (Kurtaxe). Bei Änderung der gesetzlichen Umsatzsteuer oder der Neueinführung beziehungsweise Änderung oder Abschaffung lokaler Abgaben auf den Leistungsgegenstand nach Vertragsschluss werden die Preise dementsprechend angepasst. Bei Verträgen mit Verbrauchern gilt dieses nur, wenn der Zeitraum zwischen Vertragsabschluss und Vertragserfüllung vier Monate überschreitet.

2.) Der Pension zur Krone steht es frei, Aufwendungen für Kreditkartenzahlung die durch den Gast ausgeführt werden in Rechnung zu stellen.

3.) Der Gast ist verpflichtet, die für die Zimmer- Überlassung und die von ihm in Anspruch genommenen weiteren Leistungen vereinbarten bzw. geltenden Preise von der Pension zur Krone zu zahlen. Dies gilt auch für vom Gast direkt oder über der Pension zur Krone beauftragte Leistungen von Dritter, deren Vergütung von der Pension Krone verauslagt wird.

4.) Bei Reservierungen oder Buchungen durch unsere Partner wie zum beispiel Booking.com oder Expedia sowie andere gelten die jeweiligen Allgemeinen Geschäftsbedingungen der jeweiligen Anbieter.

5.) Die Pension zur Krone ist berechtigt, bei Vertragsabschluss vom Gast eine angemessene Vorab- Zahlung oder Sicherheitsleistung zum beispiel in Form einer Kreditkartengarantie oder Vorabüberweisung zu verlangen. Die Höhe der Vorauszahlung und die Zahlungstermine können im Vertrag in Textform vereinbart werden. Bei Vorauszahlungen oder Sicherheitsleistungen für Pauschal- Reisen bleiben die gesetzlichen Regelungen unberührt.

6.) Die Pension zur Krone ist ferner berechtigt zu Beginn und während des Aufenthaltes vom Gast eine angemessene Vorauszahlung oder Sicherheitsleistung zu verlangen, soweit eine solche nicht bereits unter Punkt 5 geleistet wurde.

D- An und Abreise, Zimmerrückgabe, Mehrere Personen im Zimmer:

1.) Der Gast erwirbt keinen Anspruch auf die Bereitstellung bestimmter Zimmer, sofern das nicht ausdrücklich vereinbart wurde.

2.) Am Anreisetag steht das gebuchte Gästezimmer ab 14.30 Uhr bis 21:00 Uhr für Sie bereit. Der Gast erwirbt kein Anspruch der bestellten Gästezimmer zu einem früheren Zeitpunkt sofern es nicht Vertraglich vereinbart wurde.

3.) Am vereinbarten Abreisetag steht dem Gast das Gästezimmer bis 11.00 Uhr zur Verfügung und ist ab 11.00 Uhr geräumt der Pension zur Krone mit Übergabe der Zimmerschlüssel (1 Haustürschlüssel, 1 Zimmerschlüssel) zu übergeben. Danach kommt eine Vertrags-überschreitende Nutzung zustande und wird seitens von der Pension zur Krone mit 8,00 Euro je angefangene Stunde in Rechnung gestellt. Vertragliche Ansprüche werden hierfür nicht begründet.

4.) Der Gast verpflichtet sich bei Buchung eines Zimmers korrekte Personen angaben zu machen sowie wie viel Personen im Zimmer Übernachten.  z.B 1 Person für Einzelzimmer | 2 Personen für Doppelzimmer | 3 Personen für Dreibettzimmer. Bei nicht korrekter angaben werden dem Gast zusätzlich 20 € pro Person/Tag in Rechnung gestellt

E- Bezahlung:

1.) Die Pension zur Krone akzeptiert Barzahlung bei Buchung direkt an unserer Rezeption Vorort, Visa oder Mastercard Original bei Anreise des Gastes (check in) oder Vorabüberweisung. Nicht in Anspruch genommene Leistungen werden nicht vergütet oder gut-geschrieben.

2.) Bei Internet oder Telefon Buchung akzeptieren wir Kreditkarte, PayPal und Vorabüberweisung.

F- Haustiere:

1.) Tiere aller art sind nicht erlaubt.

G – Schlussbestimmungen:

1.) Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) unwirksam werden oder nichtig sein, so wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Im Übrigen gelten die gesetzlichen Vorschriften.

2.) Im kaufmännischen Verkehr ist der Erfüllungs- und Zahlungsort der Standort Oppenau im Schwarzwald.